Medizin-Fachbegriffe von A - Z

 
 
Sie sind hier: Home Lexikon S
 

S


Sanitätshaus

In einem Sanitätshaus erhält der Patient medizinische Hilfsmittel, die ihm z.B. von einem Arzt verschrieben wurden.
Weiterlesen...
 

Sarkom

Ein Sarkom ist ein bösartiger und seltener Tumor. Somit zählen Sarkome zu den Krebserkrankungen.
Weiterlesen...
 

Schädel-Hirn-Trauma

Verletzungen, die den Schädel betreffen, welche eine zusätzliche Beteiligung am Hirn vorweisen, werden als Schädel-Hirn-Trauma bezeichnet. Abgekürzt wird dies mit den Buchstaben SHT.
Weiterlesen...
 

Schilddrüse

Die Schilddrüse ist eine allen Wirbeltieren eigene Hormondrüse. Beim Menschen liegt sie unterhalb des Schildknorpeln vor der Luftröhre. Sie bildet die jodhaltigen Hormone Thyroxin und Trijodtyronin sowie das Hormon Calcitonin.
Weiterlesen...
 

Schlafmedizin

Die Schlafmedizin hat sich mittlerweile zu einem eigenen Fachbereich der Medizin entwickelt. Sie beschäftigt sich mit den Auswirkungen von Schlafstörungen und deren Behandlung.
Weiterlesen...
 

Schmerz

Schmerzen sind, wenn man von der Definition der internationalen Schmerzgesellschaft ausgeht, ein unangenehmes Gefühlserlebnis. Das kann jeder, der schon einmal intensiver mit Schmerzen zu tun hatte, bestätigen.
Weiterlesen...
 

Schmerztherapie

Die Behandlung des Schmerzes ist heute mit einer Vielzahl verschiedener therapeutischer Ansätze möglich.
Weiterlesen...
 

Schock

Es gibt zwei unterschiedliche Arten des Schocks. Zum einen gibt es den körperlichen Schock und zum anderen den psychischen Schock. Beim körperlichen Schock handelt es sich meist um ein akutes Versagen des Herzkreislaufsystems oder andere lebenswichtige zentral gesteuerter Regulatoren.

Weiterlesen...
 

Schüttelfrost

Unter Schüttelfrost (lat. febris undularis) versteht man ein Kältegefühl, das mit einem nicht beeinflussbaren Zittern der Skelettmuskulatur zur Erhöhung der Körpertemperatur einhergeht.
Weiterlesen...
 

Schwangerschaftsabbruch

Ein Schwangerschaftsabbruch, auch Abtreibung genannt, fällt in den Fachbereich der Gynäkologie und wird dort als Abort bezeichnet. Damit wird eine vorzeitige Beendigung einer Schwangerschaft beschrieben, bevor der Fötus außerhalb des Uterus lebensfähig wäre.
Weiterlesen...
 

Screening

Screening ist ein medizinisches Testverfahren, das zur Erkennung von Eigenschaften auf Basis verschiedener Kritierien führt. Getestet werden in der Regel mehrere Proben oder Probanten in Form einer Reihen- bzw Vorsorgeuntersuchung.
Weiterlesen...
 

Senkfuß

Ist die Wölbung von der Ferse zum Vorderfußballen abgeflacht, so ist im Bereich der Medizin - speziell bei der Orthopädie - von einem so genannten Senkfuß die Rede.
Weiterlesen...
 

Sensibilisierung

Die Sensibilisierung im Organismus geht auf eine Fehlreaktion des Körpers im Zusammenhang mit einem Fremdstoff zurück, der bei einer spezifischen Immunantwort des Körpers als Allergen bezeichnet wird.

Weiterlesen...
 

Sepsis

Wird eine Infektion nicht behandelt, kann sie sich zu einer Sepsis, im Volksmund auch Blutvergiftung genannt, entwickeln. Die Sepsis ist eine schwere Erkrankung die zum Tode führt, wenn sie nicht behandelt wird.
Weiterlesen...
 

Serologie

Serologie ist ein Gebiet der Immunologie, die sich in der Medizin mit Reakionen zwischen Antigenen und Antikörper, sofern diese in vitro (in einem Glas) stattfinden, befasst.
Weiterlesen...
 

Sexualmedizin

Die Sexualmedizin ist ein Teilgebiet der Humanmedizin, die sich mit allen medizinischen Fragen beschäftigt, die den Menschen betreffen. Die Sexualmedizin beschäftigt sich einerseits mit den medizinischen Problematiken des männlichen Sexualapparats
Weiterlesen...
 

Skelettszintigrafie

Bei einer Skelettszintigrafie handelt es sich um eine nuklearmedizinische Untersuchung. Metastasen im Knochengewebe weisen einen erhöhten Knochenstoffwechsel auf, welche durch dieses Verfahren mithilfe eines Kontrastmittels und einer Gammakamera sichtbar gemacht werden.
Weiterlesen...
 

Sonographie

Die Sonographie, auch als Ultraschall-Untersuchung bezeichnet, ermöglicht es, Bereiche im Inneren des Körpers mit Hilfe von Ultraschallwellen bildlich darzustellen.
Weiterlesen...
 

Sozialmedizin

Die Sozialmedizin betrachtet die Gesellschaft als Ganzes und beschäftigt sich dabei mit dem Gesundheitszustand der Bevölkerung. Unter Gesichtspunkten der Epidemiologie untersucht sie jene Faktoren, die zu Gesundheit oder Krankheit der Bevölkerung beitragen.
Weiterlesen...
 

Sozialstationen

Sozialstationen erbringen durch ausgebildetes Personal häusliche Krankenpflege.
Weiterlesen...
 

Sportmedizin

Im Bereich der Sportmedizin befassen sich Ärzte hauptsächlich mit Sportverletzungen und Sportschäden. Sportmediziner versuchen, derartige Verletzungen und Schäden vorzubeugen oder möglichst früh zu erkennen.
Weiterlesen...
 

Stenose

Unter Stenose wird eine Verengung von Blutgefäßen sowie anderen Hohlorganen verstanden. Stenose kann sich auch an inneren Körperöffnungen wie der Herzklappe oder an Gängen wie dem Magen- oder Gallengang bilden.
Weiterlesen...
 

Sterbehilfe

Das Wort Sterbehilfe hat heute eine ganz neue Bedeutung gewonnen. Während die Menschen früher Angst vor dem Tod oder der Hölle hatten, sind diese Vorstellungen heute eher der Angst vor einem Siechtum und dem würdelosen Tod an medizinischen Geräten gewichen.
Weiterlesen...
 

Sterilisation

Als sicherste Methode der Empfängnisverhütung gilt die Sterilisation. Diese kleine Operation kann bei Frau und Mann gleichermaßen vorgenommen werden und führt zur Unfruchtbarkeit.
Weiterlesen...
 

Stress-Erkrankungen

Waren stressbedingte Erkrankungen vor 50 Jahren noch nahezu unbekannt und verbargen sich möglicherweise höchstens hinter solch unspezifischen Symptomen wie Kopf-, Magen- oder Rückenschmerzen, so haben wir es heute mit einem anerkannten Krankheitsbild zu tun, das an Bedeutung zunimmt.
Weiterlesen...
 

Sungultus

Ein Schluckauf entsteht durch die plötzliche Kontraktion des Zwechfells. Die Stimmlippen des Kehlkopfes schließen sich während des Einatmens. Dies verursacht das typische Geräusch. Die Medizin unterscheidet zwischen akutem und chronischem Schluckauf.
Weiterlesen...
 

Symptom

Ein Symptom weist auf eine Erkrankung oder Verletzung hin. Der Begriff wird in der Medizin und in der Psychologie verwendet. Die Diagnose kann durch den Arzt gestellt oder vom Patienten selber erkannt werden.
Weiterlesen...
 

Synkope

Synkope ist der medizinische Fachbegriff für eine kurzandauernde, plötzlich eintretende Ohnmacht bzw. Bewusstlosigkeit. Umgangssprachlich wird die Synkope auch oft als Kreislaufkollaps bezeichnet.
Weiterlesen...
 


Seite weiterempfehlen