Sie sind hier: Home News Forschung & Wissenschaft Ist Durchfall wirklich ungefährlich?
 

Ist Durchfall wirklich ungefährlich?

PDF Drucken E-Mail
Dienstag, den 28. Februar 2012 um 11:24 Uhr
Geschrieben von: Fabian Schwarz   
Jeder kennt das Problem wenn man einmal Durchfall bekommt, dies ist meistens darauf zurück zu verfolgen, dass etwas schlechtes gegessen wurde. Meistens ist der Durchfall ein Symptom dafür, dass bald eine Erkrankung folgt, dieser Bakterieninfekt wird in fast allen fällen durch schlechte Lebensmittel oder durch Viren wie der Norovirus ausgelöst. Der Leiter der Abteilung für Infektions- und Tropenmedizin an der Ludwig-Maximilians-Universität München, Thomas Löscher, berichtet das etwa jeder dritte Deutsche einmal im Jahr Durchfall bekommt. Für Gesunde sei es zwar unangenehm allerdings auch harmlos. „In vielen Regionen der Welt kann Durchfall lebensbedrohend sein, insbesondere für Kleinkinder. Hier in Deutschland ist er aber meist harmlos und gut zu behandeln.“

Man spricht von Durchfall, wenn eine Person mehr als drei mal pro Tag auf die Toilette rennt, weil der Stuhlgang entweder flüssig oder ungewohnt viel ist. Die häufigste Ursache dafür ist eine Lebensmittelvergiftung, dabei verunreinigen Bakterien Lebensmittel und bilden dabei Giftstoffe. Diese greifen dann wenige Stunden später den Magen-Darm-Tank an und führen letztendlich so zu den Beschwerden. Was gefährlich werden kann ist der Reisedurchfall, welcher meist durch Coli-Bakterien hervorgerufen wird, außerdem können auch Viren oder Parasiten zum Symptom führen. Dazu äußerte sich Löscher mit: „Während die erwachsenen Einheimischen dagegen über die Jahre einen gewissen Immunschutz aufgebaut haben, sind Touristen ziemlich wehrlos und sollten deshalb besondere Schutzvorkehrungen treffen. Hohes Fieber ist ein Warnsignal für gesunde, vitale Menschen sei eine Durchfallerkrankung harmlos und könne im wahrsten Sinne des Wortes „ausgesessen“ werden.” Dabei muss unbedingt darauf geachtet werden den Wasserverlust wieder auszugleichen, dies gilt besonders für Abwehr geschwächte Menschen. Das meist hervor scheinende Fieber zeigt nur das die Erreger in den Körper eingedrungen sind, in diesem Fall kann es leicht zu einer Blutvergiftung kommen, welche mit Antibiotika im Notfall gelöst werden kann.




Med.info RSS-Feed

 

Seite weiterempfehlen